Immobilien PR: Ein ungenutzter Umsatzbringer

Im Vergleich mit anderen Unternehmen ist die PR von Unternehmen aus der Immobilienbranche auf einem veralteten Stand. Viele Firmen verlassen sich auf die durchschlagende Wirkung von Hochglanzprospekten, mit denen sich früher Kunden überzeugen ließen. Moderne PR verlangt jedoch mehr von den Unternehmen. Die Nutzung mehrerer Medien zur Gewinnung neuer Kunden und die aktive Arbeit am eigenen Image in der Öffentlichkeit sind nur zwei wichtige Themenfelder.

Hochglanzprospekte statt crossmediale PR-Kampagnen

Unternehmen aus der Immobilienbranche verschenken durch ihre PR-Maßnahmen, die im Vergleich mit Firmen aus anderen Branchen auf einem veralteten Stand sind, wertvolle Potenziale. Sie verlassen sich zu sehr auf das, was vor zehn oder zwanzig Jahren funktionierte, nämlich die Werbung mit teuren Prospekten und Hochglanzmagazinen.

Die können heute noch immer zum Einsatz kommen, allerdings nur in Verbindung mit weiteren, crossmedialen PR-Maßnahmen. Das meint additiv:

  1. Gezielte Kommunikation mit Redaktionen und Journalisten
  2. Präsenz in den sozialen Medien

Unternehmen aus der Immobilienbranche sind gut damit beraten, zu überlegen, wo und wie sie ihre Kundschaft am besten erreichen können. Gleichzeitig sind sie dabei gefordert, ihre vorhandenen Ressourcen bestmöglich unter Berücksichtigung ihres vorgegebenen Budgets zu nutzen.

Werden die einzelnen PR-Maßnahmen dann noch miteinander verzahnt und kombiniert mit der Arbeit an den Positionen für relevante Keywords in der Suchmaschine, funktioniert die laufende Generierung neuer Kunden ab einem gewissen Zeitpunkt beinahe autonom.

Interessen und Bedürfnisse der Zielgruppe stehen im Fokus

Damit Immobilienunternehmen nun nicht planlos und unkoordiniert alle denkbaren Maßnahmen ergreifen, sollten sie sich zu allererst eine PR-Strategie überlegen. Folgende Fragen können dabei helfen, das intendierte Ziel schneller zu erreichen:

  • Welche Bedürfnisse und Interessen haben Immobilien-Interessenten und -Käufer?
  • Welche Kanäle der Kommunikation und welche Medien werden von der Zielgruppe konsumiert?

Gute PR berücksichtigt die Prinzipien der Effektivität und Effizienz. Effektivität in diesem Zusammenhang meint die Verwendung der adäquaten Kommunikationsmaßnahmen und Effizienz meint die optimale Nutzung der eigenen Möglichkeiten.

Die Struktur der PR sollte darüber hinaus auch darauf abzielen, neben dem Umsatz die Reputation und die Bekanntheit eines Immobilien-Unternehmens zu steigern. Gepaart mit Kontinuität und Geduld ist dann der Erfolg auf lange Sicht vorprogrammiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.